anders als erwartet

Manchmal mache ich Pläne und alles kommt anders als geplant.

Gestern habe ich Deutschland verlassen um heute in der Wüste anzukommen. Tja, da habe ich meine Rechnung ohne den Regen gemacht. Alle Routen Richtung Süden sind überflutet und gesperrt. Es fahren keine Busse. Am Flughafen habe ich zwei Deutsche getroffen und Ihnen den Weg zum Hotel über überschwemmte Straßen und eingestürzte Brücken gezeigt um dann im Surferdorf Tagazhout auszusteigen. Jetzt wohne ich gratis in einem Hostel von jemandem, dem ich bei seiner Website helfe. Ich werde weiter in die Wüste reisen, wenn das Wetter sich bessert… Meine Lektion des Tages: take it easy und es wird schon werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: