how you put giraffe in fridge in 3 steps

Ich bin wieder einmal auf dem Weg in die Wüste. Nachdem es schon wieder geregnet und kaum ein Einheimischer kann erinnern, wann es das letzte mal solch heftige Regenfälle gegeben hat. Es scheint, als werde ich dieses Mal nicht nur die blühende Wüste sehen, sondern auch eine Runde schwimmen können. Ich bin so gespannt was mich erwartet.

Zu Fuß durch die Sahara ist ja jedes mal eine Form der Meditation und Rückbesinnung auf das Wesentliche für mich.
Während ich laufe gibt es keine Ablenkung.
Wenn ich aufwache kann ich weder in die Küche noch zum Bäcker gehen. Und wenn ich einen Kaffee oder Tee möchte muß ich wohl erst einmal Feuer machen.
Die Landschaft verändert sich nur so langsam wie ich mich bewege. Das wird auch die meiste Zeit die schnellst Bewegung sein, die mein Auge wahrnimmt. Es sei denn ich versuche wieder einen wilden Esel zu fangen, was mir natürlich nicht gelungen ist. Ich sag es Dir, die sind so viel schneller als erwartet.
Abends bleibt auch nichts ausser dem Schein des Feuers zu betrachten oder Afrikas Sternenhimmel zu bewundern. Und ich kann Geschichten lauschen oder selber welche erzählen… sonst nichts.
So fragte uns Yahya beim letzten Mal: How do you put a giraffe into fridge in three steps?
Hast Du eine Idee? Schreib Sie mir doch bite in die Kommentare. Ich bin gespannt.
Da ich bei diesen Reisen so viel Wert auf die Einfachheit lege, habe ich auch dieses Mal die einfachste Packliste zusammengestellt mit der ich jemals gereist bin. Folgendes habe ich dabei:

  • Trekking Rucksack
  • Laufrucksack
  • Isomatte
  • Schlafsack
  • Seife, Zahnpaste, Zahnbürste, Deo, Handtuch, Nagelschere, Rasierklingen
  • Nadel und Faden
  • Ducktape
  • ein Paar Chala-Sandals
  • ein Paar Socken
  • zwei Unterhosen
  • zwei T-shirts
  • eine kurze Hose
  • lange Hose
  • ein Longsleeve
  • ein Pulli
  • eine Hardshelljacke
  • ein blauer Turaregturban
  • 2x Buff
  • Laufhose (kurze Tights)
  • ein Chalkbag (als Tasche genutzt)
  • Reisepass
  • Impfausweis
  • Kreditkarte
  • Alleskocher
  • Benzinflasche
  • Multitool
  • Stirnlampe
  • Eine Pfanne
  • Ein Topf
  • Ein Becher
  • Salz
  • ein Löffel
  • eine Gabel
  • eine Wasserflasche
  • ein Trinksack 10l
  • Papiertücher
  • MacBook Air
  • USB Internet Stick
  • Handy
  • Gopro Hero
  • ein Notizbuch
  • ein Stift

Ich plane direkt nach der Saharatour nach Tansania zu fliegen und zweieinhalb Wochen durch Ostafrika zu reisen. Danach werde ich noch über Weihnachten, Neujahr und meinen Geburtstag auf Sansibar bleiben. Ich möchte einfach leben, viel laufen und die Zeit zum schreiben nutzen. Unter der Sonne Afrikas und in Angesicht des Indischen Ozean. Ob es funktioniert, so zu arbeiten wird sich zeigen und ich darüber schreiben…

Wenn Du auch mal mit möchtest, das nächste mal geht es am 16. – 23. April 2015 in die Wüste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: