SOH #119 – gestrandet

Mein Rückflug von Sansibar vor etwas mehr als einem Monat war geplant als eine der angenehmsten Reisen. Direktflug, tagsüber und mit einer deutschen Airline. War dann doch nicht so. Es ist ziemlich viel schief gegangen und dauerte zwanzig Stunden länger als geplant inklusive verpasster Anschlüsse, Nachtflug etc.
Und trotzdem war das garnicht einmal was mich am meisten an dieser Rückreise gestört hat, sondern die Art und Weise damit umzugehen.

Es ist nicht schlimm Fehler zu machen, sondern diese zu leugnen oder zu ignorieren. Glaube ich zumindest. Und so habe ich diese Reise zumindest dafür nutzen können mir selber zu überlegen, wie ich denn mit Fehlern umgehe.

Liked it? Take a second to support simplicity of happiness on Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das:

We use cookies on this website. By continuing you agree to the use of cookies. This Website runs a Wordpress installation, a service by Automattic Inc. and you’ll find further information on the “Cookie Policy”, the “Privacy Policy” as well as options to manage them by clicking on: more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close