Categories
happiness

what scares you?

I am scared to be scared.I hate this feeling of uncertainty and fear.It is not my comfort zone and things don‘t happen with ease. When I am in my comfort zone and things go well for me I feel good and happy and maybe proud of what I am doing. All of that can disappear in an instant when I am scared of something.

For a reason I did not understand for a long time I am always craving the next adventure. Putting me in scary situations over and over again:

Categories
happiness

size matters

Having spent some time on my boat proofed some things to be much more valuable than before.
When you are a live on board, it is not only about sailing, but way more often about not sailing. That means anchoring or in the port. Although a port can have some positive side affect, most live aboards do so because they enjoy the freedom of being autonomous. Being tied to the dock in the harbor with neighbors and visitors, walking right through your living room mostly doesn‘t comply with that. That will leave you with anchoring and the following thoughts:

Categories
happiness

fearful

feeding the wild Hyena in Harar, Ethiopia (and most of all shitting my pants)

I like to see myself as a fearless adventurous guy. One, who leaves the known behind in search for the life I love.
I dream about all these different places I will visit and things I will do, but…

…sometimes I become fearful when I have a closer look at my plans. I back up because I fear it might go wrong once I am starting.

…and sometimes I become fearful once I get there. I am overwhelmed by the new situation and don’t know how to handle it. I back up to a known surrounding where I don’t feel as helpless.

happens to me all the time

Somehow this happens to me in all different situations. May the fear be about putting together a new adventure seminar, visiting a new interesting place, changing the place where I mainly live or sometimes just about publishing a new article, podcast or video.

Categories
happiness

the big cleanup

Thousands of facebook followers?

I say good bye to that as well. 
You may have seen, that I am changing the name of the facebook group from HappylifeCoach to Live The Life You Love!

This has to happen in several steps as facebook won‘t allow me to change all at once.
The rename is part of a huge simplifying process in my social media and online presence.
The page will be a pure public communication channel (@flohjoe). I don‘t need a huge number of followers on that page but followers that actually want to see the stuff I publish ;-).

Categories
happiness

professional? not with me… anymore!

For the longest time in my professional career I tried to be professional, not too sloppy, not too emotional, not too esoteric, not too spiritual.

I started as a Headhunter and realized I don‘t want to fill random positions for random people in random industries. I wanted to work for human beings and lead by living an extraordinary life myself.

Categories
podcast

SOH #137 – das letzte mal

Es gibt ja verschiedene Arten mit dem Ende von etwas umzugehen. Dankbarkeit für das was war oder Trauer um das was nicht mehr ist.
Wenn du dir ausserdem vor Augen führst, dass Dinge im Universum nicht verschwinden und sich nicht auflösen können sondern lediglich ihren Zustand ändern. Sie sind also niemals weg sondern lediglich wo anders.

Dann ist also jedes Ende auch gleichzeitig der Beginn von etwas Neuen. Ich nutze deshalb den Totalsausfall meines deutschen Podcast Providers, der mit der Löschung aller bisherigen Folgen einhergeht, um mich zukünftig auch mit dem Podcast vollständig auf die englische Ausgabe zu konzentrieren.

Der Podcast ist also nicht weg, sondern nur wo anders und zwar hier: 

https://simplicity-of-happiness.com

Ich danke dir für deine Treue. Wegen dir und für dich gab es diesen Podcast und ich hoffe dich zukünftig in der englischsprachigen Ausgabe begrüssen zu dürfen. 

Herzlichen Dank, Dein Florian

KIDZ: https://k-i-d-z.org
new Podcast link 

Wenn weniger mehr ist.

Categories
happiness

SOH #136 – kilimanjaro

Ich gehe auf den Kili…
Und das nicht alleine!

Als Kombination meiner Erfahrungen der letzten Jahre, die ich auf meinen Coachingreisen in die Sahara, meinen Businesserfahrung in Tansania und meinen Bergerfahrungen in den Alpen habe sammeln dürfen gehe ich, gehen wir vom 1.16. Juni 2019 den höchsten Berg in Afrika.

Damit nicht genug, werden wir vorab den etwas niedrigeren Zwilling Mt Meru besteigen. Beide befinden sich in Sichtweite von einander, wobei der Mt Meru der schöner zu besteigende Berg ist.
Ausserdem werden wir zum Sonnenaufgang vom Gipfel den Kili über den Wolken sehen können.

https://simplicity-of-happiness.com/adventure/kili/

Wenn weniger mehr ist.
Jeden zweiten Mittwoch neu.

Categories
podcast

SOH #135 – loslassen

Willst du auch Dinge besitzen, Sachen die dir gehören und auf die niemand Anderes ein Anrecht hat?

Also ich habe die Tandenz dazu und obwohl ich weiß, dass ich ein Teil des Ganzen bin und deshalb nur (Zeit, Liebe, Aufmerksamkeit) teilen kann, falle ich immer wieder in den Gedanken zurück, dass ich etwas für mich haben möchte.

Und doch ist es so, dass ich, dass wir am Ende des Lebens nichts mitnehmen kann ausser meinen Erfahrungen. Alles was ich in meinem Leben besessen habe oder besitzen werde, wird irgendwann jemand anderem “gehören” und auch dieser kann es nicht mitnehmen.

Die Zeit, den Moment den wir haben, haben wir nur einmal und es liegt an uns wie und mit wem wir ihn teilen. Insbesondere in Bezug auf andere macht es deutlich, dass wir kein Anrecht haben und ja… das wir einander eines Tages verlieren werden.

Die beste Möglichkeit, die ich dabei sehe ist, von Anfang an loszulassen anstelle des Verhaftet seins. Wenn du weisst, dass due verlieren wirst was du am meisten liebst, kann es dir helfen, die Zeit die ihr gemeinsam habt, so intensiv zu genießen wie es nur geht.

Alles was kommt wird gehen, sollte wir deshalb nicht willkommen heissen was wir im Leben haben?

Wenn weniger mehr ist.
Jeden zweiten Mittwoch neu.

Categories
podcast

SOH #133 – white spot pirates (teil 1)

Ich bin begeistert vom Reisen, vom Meer, vom Süden und vom Segeln. Da freut es mich umso mehr, wenn ich mit Menschen sprechen kann, die mir in dieser Hinsicht Vorbild und Inspiration sind. Eine dieser Personen ist Nike, die mit ihrem Youtube Kanal „White Spot Pirates“ und ihrer Dokumentation „Untie The Lines“ regelmässig über 50.000 Menschen erreicht und mit ihrer Art begeistert.
Ich freue mich riesig dich mit dieser Folge für eine halbe Stunde mit in die Karibik zu diesem persönlichen Gespräch mit Nike zu nehmen.
Da wir uns insgesamt über eine Stunde unterhalten haben und ich dir keinen Teil des Gespräches vorenthalten möchte, gibt es den zweiten Teil in der kommen Wochen.

Viel Spaß damit.

LINKS:
http://whitespotpirates.com
http://untiethelines.com
https://www.patreon.com/whitespotpirates/

Wenn weniger mehr ist.
Jeden zweiten Mittwoch neu.

Categories
happiness

simplicity – an approach of a maximalist

I am a maximalist, that’s why I became a minimalist.
What? How does that make sense?
I think it does, although it took me more than 30 years to realize. As long as I can remember I could not get enough. It did not matter whether it was playing a game, a vacation I was on, a mountain I was hiking, stuff that I owned.
I just couldn’t get enough. I wanted more and got frustrated easily when I couldn’t get it.
I believe that a major reason for me to get frustrated was, that I never focused 100% on one thing. I could do everything in life, right? The older I grew the more I realized that I could also own everything that I was longing for.